Eindhoven wird die erste Großstadt in den Niederlanden, die vollständig alle Haushalte mit superschnellem Internet verbindet. Die Stadt hat diesbezüglich eine Vereinbarung für 29.000 Haushalte mit dem Telekommunikationsanbieter T-Mobile und dem Infrastrukturinvestor Primevest Capital Partners Investition geschlossen.

Bas van Dongen, Partner bei Primevest Capital Partners, sagt: „Die Covid-19-Krise hat deutlich gezeigt, dass die Gewinnerstädte der Zukunft diejenigen mit der besten Internet-Infrastruktur sein werden, die es ihren digitalisierten Volkswirtschaften ermöglicht, einen Schritt voraus zu sein. Eindhoven ist bereits als globales akademisches Zentrum für exzellente technologische Forschung bekannt. Die Vereinbarung der Stadt mit unserem Partner T-Mobile, der das Glasfasernetz vom Primevest Communication Infrastructure Fund mieten und betreiben wird, umfasst drei Stadtbezirke, rund ein Viertel der Bevölkerung von Eindhoven, die bislang keinen Zugang zum Breitband der nächsten Generation hatten. Dies ist ein großer und notwendiger Schritt, um sicherzustellen, dass Eindhoven seine Pole Position behält.“

Kunden können in den Bezirken Eindhoven Centrum, Strijp und Gestel ab August 2020 Verträge von T-Mobile-Dienst mit Internetgeschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) abschließen.

Der Primevest Communication Infrastructure Fund (PCIF) und T-Mobile streben in diesem Jahr den Ausbau superschneller Glasfasernetze für mindestens 100.000 Haushalte in den Niederlanden an. Andere Städte werden Eindhovens Beispiel einer vollständigen Internetabdeckung der nächsten Generation folgen.

VolkerWessels Telecom wird das Glasfasernetz in Eindhoven für PCIF errichten und die zukünftige Wartung übernehmen. Das in der Errichtung von Glasfasernetzen erfahrene Unternehmen nutzt eine innovative Baumethode, bei der die Kabel bis zu fünfmal schneller als bei den marktüblichen Standardtechniken verlegt werden.

PCIF hat bislang rund 65 Millionen Euro für die institutionellen Anleger des Fonds investiert und hat weitere 50 Millionen Euro in Bau befindliche Projekte. Für das weitere Wachstum des Fonds strebt PCIF dieses Jahr zusätzliche Eigenkapitalzusagen (Mindestbeteiligung 10 Millionen Euro) in Höhe von 150 Millionen an. Der Fonds investiert in passive Kommunikationsinfrastruktur in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und Belgien. Das Zielvolumen liegt zwischen 500 und 600 Millionen, wobei mindestens 70% in Glasfasernetze und ca. 30% in Funkmasten und Rechenzentren investiert werden.

Stijn Steenbakkers, Stadt Eindhoven, sagt: „Ich freue mich, dass das Konsortium aus T-Mobile, Primevest CP und VolkerWessels Telecom es noch mehr Haushalten in Eindhoven ermöglichen wird, in kurzer Zeit und mit minimalen Unannehmlichkeiten für die Bürger von schnellem Glasfasernetz zu profitieren. In wenigen Monaten wird Eindhoven die erste der fünf großen Städte in den Niederlanden sein, die über Glasfaser in der ganzen Stadt verfügt. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Kontinuität der Wirtschaft unserer Stadt, insbesondere in Zeiten, in denen viele Menschen auch künftig vermehrt von zu Hause aus arbeiten. Eine weitere Besonderheit dieser Zusammenarbeit ist, dass diese 29.000 Haushalte und 1.100 kleine und mittlere Unternehmen über BRE das (Breedband Regio Eindhoven) Zugang zu interaktiven Pflegediensten haben. “

Søren Abildgaard, CEO von T-Mobile, schloss: „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir nach Den Haag jetzt eine zweite große Stadt in den Niederlanden mit Highspeed-Internet versorgen. Über unser Netzwerk werden wir auch eine Verbindung zur BRE-Infrastruktur und zum Eindhoven Fibre eXchange herstellen. Dies ermöglicht es, eine breite Palette von Diensten für das FttH-Netzwerk zu öffnen, einschließlich der regionalen Gesundheitsinfrastruktur in Brabant. T-Mobile öffnet dieses neue Netzwerk auch für alle Wettbewerber zu sehr attraktiven Konditionen. Indem wir mehr Verbrauchern den Zugang zum schnellen Internet über Glasfaser ermöglichen, halten wir an unserem Versprechen fest, das wir nach der Fusion mit Tele2 gegeben haben.”

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine pan-europäische Investmentboutique, die innovative Investment-strategien in den Assetklassen Parken, Telekommunikation sowie zeitgemäßes und bezahlbares Wohnen umsetzen kann. In unseren Kerngeschäftsfeldern sind wir einer der führenden Anbieter in Europa. Dabei verfolgen wir das Ziel, unseren Kunden attraktive und nachhaltige Renditen zu ermöglichen. Primevest Capital Partners verwaltet mit rund 40 Mitarbeitern in Utrecht/Niederlande und Berlin aktuell ein Vermögen von 1,7 Milliarden Euro, verteilt auf acht sektorspezifische Fonds und drei individuelle institutionelle Mandate.

Pressekontakt Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com